Bauerfeind – ein Global Player 'Made in Germany'

Das 1929 gegründete Traditionsunternehmen mit aktuell ca. 2.000 Mitarbeitern verkauft seine Produkte sehr erfolgreich in die ganze Welt. Damit das so bleibt, kümmern sich zwei Projektmanager und über 130 Native-Speaker nur um die Übersetzung von hochwertigem Content.

Bauerfeind – von Thüringen in die ganze Welt

Das traditionsreiche Unternehmen für medizinische Hilfsmittel (Bandagen, Orthesen, medizinische Einlagen etc.) vertreibt seine Produkte vom thüringischen Zeulenroda in die ganze Welt. Dafür müssen riesige Mengen von Inhalten an die entsprechenden Zielmärkte angepasst und in über 30 Sprachen übersetzt werden: Bedienungsanleitungen, Broschüren, Bestellscheine, Werbematerialien … und nicht zuletzt Texte für die Online-Kanäle. Dazu kommt die Berichterstattung von großen Live-Events wie z.B. den Olympischen Spielen. Um dabei den Überblick zu behalten und die gerade im medizinischen Sektor unerlässlich hohe Qualität sicherzustellen, bedarf es einer hervorragenden Organisation. Bauerfeind setzt deshalb auf erfahrene Übersetzerteams, die in den Bereichen Marketing und Medizintechnik geschult sind und durch umfangreiche Terminologie-Datenbanken unterstützt werden.

Bauerfeind


Ein Blick hinter die Kulissen

Peter Seltsam, Geschäftsführer von Eurotext und als Senior-Consultant für das Projekt verantwortlich, beantwortet hier die wichtigsten Fragen zur Internationalisierung von Bauerfeind.

Wie lange wird Bauerfeind schon von Eurotext betreut?

Seit Juli 2009 arbeiten wir zusammen und bauen die Kooperation immer weiter aus.

Welche Dienstleistungen erbringt Eurotext für Bauerfeind? Wo liegen die Schwerpunkte?

Im Mittelpunkt stehen natürlich Fachübersetzungen und zielsprachige Adaptionen. Darüber hinaus übernehmen wir das Terminologie- und Translation-Memory-Management, Language-Engineering sowie DTP bei der Übersetzung von Printprodukten. Und immer wieder geht es auch um Workflow-Consulting und Best-Practise-Empfehlungen.

Wie umfangreich ist die Zusammenarbeit?

Wir fertigen Übersetzungen in über 30 Sprachen und Sprachrichtungen an. Das umfasst alle denkbaren Textsorten wie Fachtexte, Bedienungsanleitungen, Marketingtexte, Kategorie- und Produkttexte, Softwaretexte, Press Releases und viele mehr. Das umfasst bis dato ca. 10.000 Auftragspositionen: insgesamt ca. 10 Millionen Wörter sowie ca. 25.000 Stunden im Bereich DTP, Language-Engineering, Projektmanagement und sonstige Aufwände für gemeinsame Events, Styleguideerstellung, Workflow-Setups etc.

Welche Arbeitsschritte sind wichtig und wo liegen erfahrungsgemäß die größten Herausforderungen?

Beim Set-up und im Zuge der Zusammenarbeit haben wir detaillierte Styleguides für das Textsorten- und Format-Handling und die geeigneten Länder- und Linguistenteams für den bei Bauerfeind typischen Mix aus Fachgebieten wie Medizintechnik, Healthcare, Marketing & Werbung sowie Recht & Finance zusammengestellt.

Dieser Pool an technischen, linguistischen und fachlichen Ressourcen muss konstant gepflegt werden. Hierbei leistet unser Eurotext-Übersetzungsportal und unsere Eurotext-Übesetzungsumgebung kombiniert mit unserem Eurotext-Wiki wertvolle Unterstützung.

Wie groß ist das Team, das bei Eurotext für Bauerfeind arbeitet?

Ca. 130 ständig aktive und nach Ihrer sprachlichen, fachlichen und technischen Qualifizierung bewertete Linguisten, betreut von einem Eurotext Projekt-, Engineering und DTP-Team, das auf die Belange und Anforderungen von Bauerfeind spezialisiert ist.

Wie sieht der Alltag auf beiden Seiten aus? Welche Arbeiten fallen regelmäßig an?

Wir haben täglich Up- und Downloads über unser 24/7-Übersetzungsportal für die Abwicklung von Übersetzungen, Lektorats- und Layoutarbeiten.

Gab oder gibt es gelegentlich unerwartete Herausforderungen oder Probleme?

Zu Beginn der Zusammenarbeit galt es, Aufbau- und Restruktuierungsarbeit zu leisten, nachdem Bauerfeind wiederholt im Zuge von Ausschreibungen negative Erfahrungen mit seinen Übersetzungsdienstleistern gemacht hatte. Wir, als inhabergeführtes und technologisch führendes Unternehmen, konnten hier recht schnell Vertrauen aufbauen und bis heute aufrecht erhalten. Das funktioniert natürlich nur durch eine enge und partnerschaftliche Kooperation. Sollte sich das Auftragsvolumen plötzlich verdoppeln – z.B. bei den vielen Events und sportlichen Ereignissen – skalieren wir unsere Linguistenteams nach oben und organisieren die Abwicklung auch an Sonn- und Feiertagen. Denn  die professionelle Zusammenarbeit mit Bauerfeind macht einfach Spass und funktioniert hervorragend.

Peter SeltsamPeter Seltsam ist Gründer und Geschäftsführer der Eurotext AG, die seit mehr als 25 Jahren einer der führenden Language Service Provider für Industrie und Onlinehandel ist. Er verfügt über ein abgeschlossenes Studium der Iberoromanischen Philologie und gilt als Experte für Management und Prozessautomatisierung multilingualer Übersetzungsprojekte.

Das Projekt in den Medien

Im November 2018 berichtete das E-Commerce Magazin unter dem Titel „In allen Sprachen zu Hause“ über die vielschichtige Internationalisierungsstrategie von Bauerfeind und die gemeinsame Umsetzung mit Eurotext.